Tennisspieler H65 behaupteten Spitzenplatz

Lütjenburg- Sieben Begegnungen hat es in der Tennis Regional- und Nordliga in der Wintersaison 2016/2017 bei den Herren 65 bisher gegeben.
Die Lütjenburger Spitzenspieler mischen in der höchsten Spielklaße kräftig mit und liegen zurzeit mit 9:3 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz,
punktgleich mit dem TC Holzminden. Fast wäre beim Match gegen den TV Eintracht Sehnde Mitte Dezember in der heimischen Halle die
Tabellenführung geglückt. 4:2 hieß es nach den Spielen, einen Satz mehr hätte man jedoch gewinnen müssen. Im ersten Einzel standen sich
Torsten Eßl und Helmut Gabrecht gegenüber, doch der Lütjenburger Spitzenspieler mußte krankheitsbedingt aufgeben, so daß die Gäste
in Führung gehen konnten. Dann wollte Günter Barnstedt gegen Gerd Kybelka erfolgreich sein. Der erste Satz war mit einem 5:7 sehr umkämpft,
doch dann hieß es gnadenlos 1:6, die Eintracht Spieler lagen mit 2:0 vorne.
Söhnke Klang brachte die bisher sieggewohnten Lütjenburger zurück ins Fahrwasser. Mit 6:1, 6:1 ließ er seinem Gegenspieler Anton Klima keine
Chance. Auch Dieter Franke ließ auf dem Weg zum 2:2 Unentschieden Hans Hermann Dening mit 6:4 und 6:1 keine Möglichkeit den Vergleich für sich zu
entscheiden. Jetzt blickten die Tennisfreunde natürlich auf die beiden Doppel. Klang und Barnstedt sorgten mit einem ungefährdeten 6:1, 6:2 gegen Klima
und Gabrecht, für die Lütjenburger Führung. Jetzt lief es endlich wie erhofft. Torsten Eßl zeigte sich nun auch wieder spielbereit, gemeinsam mit
Dieter Franke machte er mit einem klaren 6:2.,6:3 gegen Dening und Kybelka den angestrebten 4:2 Erfolg perfekt. Da wäre nach Einschätzung einiger
Tennisfreunde noch mehr drin gewesen. Acht Teams hatten in der Spitzenliga begonnen. TuS Weener hatte seine Mannschaft Mitte September zurückgezogen.
Ab Position 6 steigt man ab.
Erfolgreich waren auch die Herren 60, die gegen den TC RW Malente mit 5:1 sicher gewonnen hatten. Nur die zweite Mannschaft H 65 konnte sich kein
Weihnachtsgeschenk machen, sie verlor in der Landesliga gegen TC BlauWeiß Grömitz mit 2:4.

Gruppenbild



Die Lütjenburger Tennis Regionalligaspieler (von rechts) Dieter Franke, Söhnke Klang, Torsten Eßl und Günter Barnstedt
behaupteten sich Mitte Dezember mit einem 4:2 gegen den TV Eintracht Sehnde.